Seite wählen

Städtebau | Wohnen

Oberes Albgrün Ettlingen

Beim Städtebaulichen Wettbewerb Oberes Albgrün Ettlingen erhielt Gudrun Wurlitzer aus 56 eingereichten Arbeiten den Zuschlag.

„Die Rückkehr der Architektur in den Städtebau“

Beurteilungstext des Preisgerichts

Ein auf den ersten Blick überraschender und auf den zweiten Blick zunehmend interessanter Entwurf, dessen Schwerpunktqualität auf der Verzahnung von Grünraum und verdichteten Bebauungseinheiten legt. Die aus 5-eckigen Hausmodulen zusammengesetzten, sich kurvig in den Freiraum entwickelnden Hauszeilen bilden erlebbare Außenräume und ermöglichen eine Öffnung des gesamten Quartiers zur Albaue.

Aufgrund der unterschiedlichen Höhe und Färbung der einzelnen Häuser werden eine kleinteilige Maßstäblichkeit und ein lebendiges Erscheinungsbild erreicht. Das architektonisch-gestalterische Konzept ist eng verbunden mit dem städtebaulichen Entwurf.
Trotz der sehr hohen Dichte enthält der Entwurf eine poetisch spielerische Note. Der Gefahr solcher modularen Konzepte von Schematismus und unkontrolliertem Wachstumsdrang wird durch eine gekonnt ausgeformte Randausbildung an der Schöllbronner Straße und vor allem auch zum Industriegebiet hin begegnet.

Die Fassaden müssten abstrakt und ruhig gestaltet werden, um eine allzu pittoreske Atmosphäre zu vermeiden.

Die Fahrerschließung ist in Form von drei Stichen von außen her angelegt, von denen aus ein Großteil der Häuser ebenerdig anfahrbar ist. Eine Durchfahrungsmöglichkeit des Gebietes wurde konsequent vermieden. Bei der Ausformung der Tiefgarage wären bauliche Optimierungen unvermeidlich.

Die vorgeschlagene Gebäudeform am östlichen Rand eignet sich für verschiedene gewerbliche Nutzungen. Sie sind richtigerweise von Osten her erschlossen. Die Wohnhäuser sind nach dem Zweispännerprinzip erschlossen. Sie sollen in Passivhausbauweise errichtet werden, die durch eine Energieberechnung untermauert wird.

Der allgegenwärtige Freiraum wird als zusammenhängender öffentlicher Grünraum mit Flächen für Spiel und Freizeit vorgeschlagen. Die lagunenartige Ausweitung des Flussbettes der Alb ist eine zum Entwurf passende Maßnahme, die auf Machbarkeit bezüglich der Wassermenge geprüft werden müsste.

Details

4 Geschosse mit Dachgeschoss
153 Wohnungen
Tiefgarage mit 175 Stellplätzen

Wohnfläche WoFL 15.000 qm
Bruttogrundfläche: 24.500 qm
Bruttorauminhalt: 74.500 cbm

Schöllbronner Straße
76275 Ettlingen

Blick über die Alb

Blick von Norden auf die Häuserzeilen A B und C (sh. Lageplan). Davor das Flüsschen Alb

Oberes Albgrün Ettlingen Lageplan Realisierung

Die stark verdichtete Bebauung ist so konzipiert, dass der Blick aus dem Fenster stets ins Weite geht und nicht auf das Gegenüber.

Oberes Albgrün Ettlingen Wasserspielplatz

Der Wasserspielplatz an der Alb.

Oberes Albgrün Ettlingen Blick durchs Grün
Oberes Albgrün Ettlingen Blick durchs Grün

Projekt Info

Bauherr: Göbelbecker- Bauträger- und Beteiligungs GmbH

Wettbewerb 1. Preis

Projekttyp: Wohnen

Kontaktieren Sie uns…